21. Internationaler Mannschafts-Pokal 2023 in Beckum

BildAls Vorbereitung auf anstehende Meisterschaften ging es für eine kleine Gruppe von Schwimmern des SV Greven am letzten Oktoberwochenende nach Beckum, um noch ein bisschen Wettkampferfahrung zu sammeln. Die Leistungen, die erzielt wurden, sind beachtlich. Bei ihren insgesamt 16 Starts konnten fünf Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille mit nach Hause genommen und dabei noch einige persönliche Bestleistungen aufgestellt werden.

Besonders gut verlief der Tag für Nils Trendelkamp (Jahrgang 2012). Über die 50 Meter Brust konnte er seine gerade erst unter besten Bedingungen aufgestellte Bestzeit bestätigen und wurde dafür mit der Silbermedaille belohnt. Über die darauffolgenden 100 Meter Lagen verbesserte er seine bisherige Bestzeit um mehr als fünf Sekunden und durfte sich über seine erste Goldmedaille als Schwimmer freuen.

Ebenfalls sehr überzeugend war Leah Linnemann (2014). Bei ihren drei Starts gewann sie zwei Gold- und eine Silbermedaille und stellte nebenbei jedes Mal eine neue persönliche Bestzeit auf. Katharina Kurk (2010) konnte auf ihren beiden Starts die gesamte Konkurrenz hinter sich lassen. Mit soliden Zeiten gewann sie zwei Goldmedaillen über 100 Meter Rücken und 100 Meter Lagen.

Auf zwei Starts konnte Lena Lenfort (2010) zwei Mal ihre Bestzeit unterbieten. Über die 100 Meter Lagen wurde sie dafür mit der Bronze Medaille belohnt. Malia Petring (2011) platzierte sich bei ihren Starts ebenfalls stark. Über die 100 Meter Lagen verbesserte sie ihre Bestzeit und verpasste auf Platz vier das Treppchen nur knapp. Maximilian Schülling (2003) konnte sich über die 200 Meter Schmetterling seit Langem wieder seiner Bestzeit annähern. Bei diesem und seinen anderen beiden Starts gewann er die Goldmedaille.

von Maximilian Schülling
09.11.2023